Was ist eine Vektorgrafik?

Was ist eine Vektorgrafik?

Was ist eine Vektorgrafik?

1. Begriffserklärung „Rastergrafiken“

2. Erläuterung „Vektorgrafiken“

3. Anleitung zum Umwandeln einer JPG-Datei in eine Vektordatei

Wir werden oft von unseren Kundinnen und Kunden gefragt: „Was ist eine Vektorgrafik?“ Grund genug, diese Frage in einem neuen Blogbeitrag zu beantworten. Um verstehen zu können, was eine Vektorgrafik ist, beginnen wir zunächst mit ein paar grundlegenden Fakten.

Begriffserklärung „Rastergrafiken“

Nehmen wir an, Sie sehen in einem Buch ein gedrucktes Foto, dann ist das eine Rastergrafik. Eine Rastergrafik ist im ungedruckten Zustand ein Bildelement und besteht aus vielen kleinen einzelnen Punkten. Dabei gibt die Anzahl der Pixel (Bildpunkte) Aufschluss, über welche Auflösung das Bild verfügt. Wenn Sie zum Beispiel ein Bild in 72dpi (Bildschirmauflösung – dots per inch) sehr stark für den Druck in beispielsweise 300 dpi vergrößern würden, werden auch die Bildpunkte vergrößert und die einzelnen Pixel des Bildes werden sichtbar. Das hat zur Folge, dass Ihr Bild an Qualität verliert und unansehnlich oder unscharf auf den Betrachter wirkt.

Erläuterung „Vektorgrafiken“

Nachdem wir uns mit den Eigenschaften einer Rastergrafik beschäftigt haben möchten wir uns jetzt der Vektorgrafik widmen. Eine Vektorgrafik wird beschrieben – heißt sie basiert nicht auf einzelnen Pixeln, so wie es bei einer Rastergrafik der Fall ist. Doch wenn Bilder nicht aus Pixeln bestehen, woraus bestehen sie dann? Die Objekte, die im Bild dargestellt werden, enthalten bei einer Vektorgrafik eine Bildbeschreibung. Sie können sich das ungefähr so vorstellen – ein Kreis wird bei einer Vektorgrafik mithilfe der Position des Mittelpunktes, des Kreisdurchmessers und der Farbe beschrieben. Der Vorteil daran ist, dass bei einer Vergrößerung der Grafik, die Qualität nicht negativ beeinflusst wird. Sie bleibt qualitativ gleich gut.

In der nachfolgenden Grafik, sehen Sie nochmals die beschriebenen Merkmale bzw. Qualitätsunterschiede auf einen Blick:

Eine Vektorgrafik ist meist an folgender Dateiendung erkennbar:
.svg
.eps
.ai
.PDF (Vektorgrafiken sind hier manchmal mit eingebettet)

Anleitung zum Umwandeln einer JPG-Datei in eine Vektordatei:

Um ein Bildelement in eine Vektorgrafik umzuwandeln, benötigen Sie eine Programmsoftware. Dabei empfehlen wir Ihnen das kostenlose Programm Inkscape, oder an kostenpflichtigen Programmen Corel Draw und Adobe Illustrator.

Anleitung zum vektorisieren eines Bildes per Inkscape:

Wählen Sie zunächst Ihre JPG Datei aus und öffnen Sie diese mit Ihrem Programm
Jetzt wird sich ein Fenster öffnen und Sie werden gefragt, ob die Datei verknüpft werden soll
Bestätigen Sie dies mit „Ja“
Nun wählen Sie das zu vektorisierende Bild aus und klicken unter der Kategorie „Pfad“ auf „Bitmap vektorisieren“
Unter dieser Kategorie stehen Ihnen viele verschiedene Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung
Unter dem Feld „Modus“ können Sie wählen wie Ihre Datei vektorisiert werden soll
Klicken Sie nun auf das Feld „Aktualisieren“ und dann auf „OK“ (so starten Sie den Vorgang) (1)

Wir hoffen Ihnen mit unserem Blogbeitrag geholfen zu haben. Sollten Sie in Ihrem Unternehmen nicht die Möglichkeit haben:

Grafiken für den Druck zu bearbeiten
Nicht über das notwendige Hintergrundwissen verfügen
Zeitmangel in Ihrem Terminkalender bestehen

Steht Ihnen unser kostenloser Grafikservice gern zur Verfügung:

Wir beraten Sie im Zuge Ihrer Anfrage
Helfen Ihnen bei der Erstellung / Umsetzung ihrer Druckgrafik
Erstellen Ihnen (wenn gewünscht) eine kostenfreie Visualisierung

Ihr Werbemittel24.com-Team

(1) https://praxistipps.chip.de/was-ist-eine-vektorgrafik-einfach-erklae rt_100331, https://praxistipps.chip.de/jpg-in-vektorgrafik-umwandeln-so-gehts_34830, https://www.netzkunst24.de/blog/artikel/vektorgrafik-vektordatei-was-ist-das-und-wofuer-brauche-ich-sie.html